Postkarten vom Mars …

Am Wochenende habe ich mich über eine Nachricht vom Mars gefreut – „Opportunity“, der kleine Mars-Rover, der vor über 7 Jahren auf den Roten Planeten geschossen worden ist und ursprünglich nur einige Monate dort aktiv sein sollte, ist weiter fleißig unterwegs – und entdeckt weiterhin Neues auf dem Marsboden. Vielleicht auch die Spuren von früherem Leben? Siehe die Pressemeldung von AFP.

Immer noch eine wunderbare Einführung in die Geschichte(n) der beiden Rover liefert der großformatige Text-Bild-Band Postkarten vom Mars (seit der Betreuung dieses Buches habe ich mit den beiden kleinen Fahrzeugen irgendwie mitgefühlt, und von „Spirit“ mussten wir uns ja zwischenzeitlich verabschieden).

Wie lange „Opportunity“ wohl noch durchhält? Rover-Updates gibt es kontinuierlich vom Jet Propulsion Laboratory /NASA. (Die haben auf jeden Fall noch Pläne: „With in-situ work completing at „Tinsdale 2″ the plan ahead is for Opportunity to drive away and head to the northeast where the iron magnesium smectite clays are seen from orbit.“)

(FW)

Advertisements
Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Stringtheorie, Einsamkeit, Elefanten, die personalisierte Medizin und das lesende Gehirn

Zum Wochenende noch ein kleiner Rückblick auf die letzten Tage:

Zwei neue Sachbücher sind frisch erschienen: Steven Gubser widmet sich in seinem kleinen Buch der Stringtheorie, John T. Cacioppo und William Patrick nehmen die Herausforderung der Einsamkeit ins Visier. Wir sind gespannt auf die Aufnahme beim Publikum, seien es die physikalisch oder die psychologisch Interessierten. Wer weiß, vielleicht kommen sich ja auch die Stringtheoretiker manchmal ganz einsam vor …

Noch nicht erschienen ist ganz kleines Buch für ein ganz großes Publikum, aber als Vorgeschmack gibt’s hier schon den Trailer für Wie viele Elefanten wiegt ein Blauwal? Viel Spaß beim Reinschauen! Das Buch selbst kommt im Oktober.

Seit Frühjahr istFrancis Collins‘ Meine Gene – mein Leben auf dem Markt – der Kölner Stadt-Anzeiger hat dem Buch jetzt einen Doppelseite gewidmet, hier die Online-Version. „Das Buch kommt trotz des schwierigen Themas leichtfüßig daher.“, meint die Rezensentin. Das Thema „personalisierte Medizin“ mag schwierig sein, aber wir müssen uns mit ihm auseinandersetzen, denn es ist (für viele uns) die Zukunft, für manche auch schon die Gegenwart.

Gefreut hat mich, last but not least, dass die Zeitschrift eselsohr – durchaus nicht das übliche Medium für Besprechungen von Wissenschaftssachbüchern – in ihrer aktuellen Ausgabe ein Interview mit unserer Autorin Maryanne Wolf („Das lesende Gehirn“) zur Legasthenie geführt hat. Überschrift: „Wenn Sätze Löcher haben.“

Ein schönes Wochenende allerseits!

(FW)

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Jetzt erst mal ein aktueller Überblick

Nach ein paar technischen Startproblemen geht es jetzt los, und was wäre da besser geeignet als ein Blick auf die Neuerscheinungen dieses Halbjahres – einfach mal durchblättern, dann wisst Ihr, was demnächst so auf Euch zukommt 🙂http://www.boersenblatt.net/447391/template/bb_tpl_verlagsvorschau/

Die Vorschau geht über das gesamte Programm von Spektrum. Aber die Sachbücher stehen am Anfang. So ist es recht …

(FW)

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Willkommen auf dem neuen Blog der Sachbücher!

Heute eröffnen wir unseren Blog und freuen uns, in Zukunft Neuigkeiten aus dem Programmbereich Wissenschaftssachbuch hier mit Euch zu teilen.

Grüße, CH & FW

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen